PresseEcho

Drucken

Teuflisches Spiel vor St. Margareta - MainEcho vom 29. August 2011

Geschrieben von Administrator.

Theaterpremiere: Starke Kultburgler zeigen rabenschwarze Komödie »Adams Äpfel« auf dem Dorfplatz

Kahl »Wir müssen noch warten, bis die Kirche aus ist. Da wird noch um besseres Wetter gebetet«, verkündete Regisseur Josef Pömmerl am Samstagabend auf dem Dorfplatz direkt vor der Pfarrkirche St. Margareta, wenige Minuten, bevor die zweite Aufführung der neuen Kultburg-Inszenierung los gehen sollte.

»Heute Abend soll es trocken bleiben«, ergänzte Pömmerl schmunzelnd und so war es denn auch. Der letzte Teil der Premiere von »Adams Äpfel« musste am Freitagabend in die nahe gelegene Gaststätte »Da Salva« verlegt werden, wo die letzten 20 Minuten gespielt wurden, während draußen das Gewitter tobte.

Schwarz, rabenschwarz, »Adams Äpfel« könnte man die Steigerungskette fortsetzen, denn schwärzer kann ein Stück wirklich nicht sein als die herrliche Groteske, die der Däne Anders Thomas Jensen im Jahr 2005 auf die Kinoleinwand brachte. Immerhin wurde der Streifen für einen Oscar nominiert, außerdem heimste er den Kulturpreis der dänischen Pastoren ein. 

Drucken

Theater mit Strippshow und Zirkus - MainEcho vom 15. Mai 2011

Geschrieben von Administrator.

Kultur: Zehn Jahre kultBurG - Die kommenden Produktionen

Zehn Jahre besteht der Alzenauer Theaterverein kultBurG  und will dies Ende des Jahres feiern. Zuvor steht allerdings noch eine Menge Theater an.

Zunächst eine Wiederaufnahme: Am 27., 28. und 29. Mai zeigt der Verein noch einmal seine Stripperkomodie "Ladies Night" in der Pizzeria Da Salva (Altes Pfarrheim) in Kahl, nachdem im März und April alle Vorstellungen ausverkauft waren: Eine Gruppe arbeitsloser Männer beschließt, eine Strippshow auf die Beine zu stellen. Doch Selbstzweifel und Streitigkeiten plagen die Truppe immer stärker, je näher der Auftritt rückt. Beginn ist Freitag und Samstag um 20:30 Uhr, am Sonntag um 19:30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf in den Geschäften "Das Buch" in Alzenau, "Regenbogen" in Mömbris und Schreibwaren Drechsler in Kahl erhältlich. 

Drucken

Sternstunde für vier Stripper - MainEcho vom 21. März 2011

Geschrieben von Administrator.

Premiere: Kultburg präsentiert »Ladies Night« und lässt es im alten Kahler Pfarrheim so richtig krachen

Kahl  Als echter Hammer entpuppte sich die jüngste Inszenierung des Alzenauer Theatervereins Kultburg, die am Samstagabend im ausverkauften Saal der Gaststätte »Da Salva« in Kahl (ehemaliges altes Pfarrheim) viel umjubelte Premiere feiern konnte.

Carolin Gündling, die erstmals Regie führte (Regieassistenz: Regina Kranz), bestand ihr Debüt mit Bravour. Die kultige Stripperkomödie »Ladies Night« von Stephen Sinclair und Anthony McCarten eignet sich für einen kleineren Spielort wie das alte Pfarrheim hervorragend und schien den Kultburglern wie auf den mehr oder weniger knackigen Leib geschrieben.

Nach dem krachenden Finale, als die »Golden Boys« mit ihrem Stripper-Auftritt das Publikum nicht nur zum Johlen und Toben gebracht hatten, sondern sogar Slips und BHs auf die Bühne flogen (zugegeben von Damen, die dem Theaterverein sehr nahe stehen), wurde vehement eine Zugabe gefordert. Doch mit dieser Schlussszene ist es wie mit dem berühmten Pilz-Gericht: aufgewärmt wäre es nicht das Gleiche gewesen.