PresseEcho

Drucken

»Der Mensch muss denken« - Main Echo vom 29. Juni 2009

Geschrieben von Administrator.

Burgfestspiele: Theaterverein Kultburg zeigt Georg Büchners Komödie "Leonce und Lena" in Alzenau

Alzenau "Ei, ei" und "ooojeeee" klingt es abgrundtief traurig und in einem melancholischen Kanon über die Bühne vor der Alzenauer Burg. Es wird Trübsal geblasen am Hof von König Peter, und das als Dauerzustand.

Mit dieser witzigen Szene beginnt die Inszenierung des Alzenauer Theatervereins Kultburg unter der Regie von Josef Pömmerl für die Burgfestspiele. Georg Büchners Komödie "Leonce und Lena" hat die Truppe einstudiert. Wer sich auf eine leichte Sommerkomödie eingestellt hatte, sah sich allerdings getäuscht. Büchners sozialkritisches Märchen setzt auf feine Wortspiele, weniger auf befreiendes Lachen.

Drucken

Den Zeichentrickfilm vermisst niemand - Main Echo vom 25. Juni 2009

Geschrieben von Administrator.

Alzenauer Burgfestspiele: Kinderstück "Biene Maja und ihre Abenteuer" begeistert 150 kleine und große Zuschauer

"Die Biene Maja und ihre Abenteuer" hat Regisseurin Stefka Huelsz-Träger ausgewählt und damit ein gutes Händchen bewiesen. Zwar orientiert sich die Bühnenbearbeitung von Rainer Lenz an dem Kinderbuchklassiker von Waldemar Bonsels, aber den Zeichentrickfilm vermisste niemand, sind doch die Figuren (bis auf den dicken Willi) fast identisch.

Drucken

»Leonce und Lena« feiert morgen im Burghof Premiere - Main Echo vom 25. Juni 2009

Geschrieben von Administrator.

Alzenau Ein sozialkritisches Märchen ist die Komödie "Leonce und Lena" von Georg Büchner.

Ein Prinz will vor der erzwungenen Hochzeit mit einer Prinzessin nach Italien fliehen, trifft dabei jedoch auf eben jene Prinzessin und verliebt sich in sie. Darin hinein verpackt hat Autor Georg Büchner ein gehöriges Maß Kritik. Die Polizeiszene erinnert daran, dass Büchner selber per Steckbrief gesucht wurde, der eingestaubte Hofstaat ist eine Parodie auf die Zustände in seiner Heimat Darmstadt.