News

Eine Weihnachtsgeschichte von Marianne Hofmann

Familie Guth bereitet sich auf das Weihnachtsessen vor. Gans oder Würstchen ist hier die Frage und wo bringen wir die Großeltern unter? Oh mein Gott, jetzt will die Nachbarin auch noch ein Rezept haben, ausgerechnet heute, hätte ihr auch früher einfallen können!

 

Falls ihr wissen wollt, wie der Kampf ums Essen ausgeht und welchem unsichtbaren Gast die Kinder auf die Schliche kommen, seid ihr bei uns herzlich willkommen!

Aufführungen:
Samstag, 28.11. um 14:30 Uhr
Sonntag, 29.11. um 14:30 Uhr
in den Räumen der  kultBurG, Hanauerstr. 92
Dauer ca. 30 min
Familienstück ab 3 Jahren
EINTRITT FREI

Regie:
Stefka Huelsz-Träger
Marianne Hofmann

 

Zehnmal die Kästchen-Szene
Mit "Gretchen 89 ff." ist dem Alzenauer Theaterverein Kultburg ein weiterer Coup gelungen

Zum PresseEcho

Der Alzenauer Theaterverein zeigt die Komödie Gretchen 89 ff von Lutz Hübner. Diese Komödie bietet einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des Theaters: Zehnmal wird die gleiche Szene aus Goethes Faust geprobt: Gretchenszene, Seite 89 folgende. Gretchen finden ein Schmuckkästchen, mit dem Mephisto sie verführen will.

 

Uns fehlen von den letzten Aufführungen gute Bilder. Bei der Aufführung zu "Einer flog über das Kuckucksnest" hatten wir eine gute Kamera am Start, die zwischen der Besitzerin und einem echt guten Hobby-Fotografen, der sich im Team befand, die Hand gewechselt hat. Das Ergebnis ist sehenswert. Ich habe das Ergebnis in "Backstage" und "Aufführung" aufgeteilt.


Wie sieht das Leben vor einem Auftritt hinter der Bühne aus?
Fotos vom Stück selbst

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.