Kultur: Zehn Jahre kultBurG - Die kommenden Produktionen

Zehn Jahre besteht der Alzenauer Theaterverein kultBurG  und will dies Ende des Jahres feiern. Zuvor steht allerdings noch eine Menge Theater an.

Zunächst eine Wiederaufnahme: Am 27., 28. und 29. Mai zeigt der Verein noch einmal seine Stripperkomodie "Ladies Night" in der Pizzeria Da Salva (Altes Pfarrheim) in Kahl, nachdem im März und April alle Vorstellungen ausverkauft waren: Eine Gruppe arbeitsloser Männer beschließt, eine Strippshow auf die Beine zu stellen. Doch Selbstzweifel und Streitigkeiten plagen die Truppe immer stärker, je näher der Auftritt rückt. Beginn ist Freitag und Samstag um 20:30 Uhr, am Sonntag um 19:30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf in den Geschäften "Das Buch" in Alzenau, "Regenbogen" in Mömbris und Schreibwaren Drechsler in Kahl erhältlich. 

Bei den Alzenauer Burgfestspielen in diesem Jahr wird der Verein mit einem Kinderstück vertreten sein. Bei "Was für'n Zirkus" von Rainer Baaken übernehmen die Tiere in einem pleite gegangenen Zirkus selber das Kommando. Aufführungen im oberen Hof der Burg Alzenau sind von 20. Juni bis 22. Juni sowie 27. Juni bis 8. Juli jeweils Montag bis Freitag um 10:00 Uhr sowie am Sonntag, 3. Juli um 11:00 Uhr. Tickets gibt es im Verkehrsamt der Stadt Alzenau, Hanauer Straße 1.

Selbstmörderische Katzen

Zum Selbstmord neigende Katzen, schießwütige Tankstellenräuber und einfältige Neonazis sind unter anderem Akteure in dem dänischen Stück "Adams Äpfel" von Anders Thomas Jensen, das im August Premiere hat. In dieser tiefschwarzen Komödie geht es um eine Wohngemeinschaft angeblich resozialisierter Straftäter. Die junge Neonazi Eva genannt Adam, die sich für absolut böse hält, landet hier bei einem Pfarrer, der wegen eines Gehirntumors nichts Böses sehen kann. Zwischen beiden entbrennt ein psychologischer Zweikampf - oder ist es gar ein Zweikampf höherer Mächte...

Aufführungen sind am 26. und 27. August, jeweils 19:30 Uhr, auf dem Dorfplatz in Kahl sowie am 23., 24. und 25. September im Schlösschen in Michelbach. Karten gibt es in einigen Wochen bei der Gemeinde Kahl und in den üblichen Vorverkaufsstellen.

Letzlich feiert der Verein invdiesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen und plant dazu eine öffentliche Veranstaltung mit Sketchen, musikalischen Auftritten und kurzen Szenen. Termin ist voraussichtlich Samstag, 12. November im Maximilian-Kolbe-Haus in Alzenau. Näheres wird noch bekannt gegeben.

Das Schlösschenn in Michelbach ist 2012 der Schauplatz einer weiteren Premiere. An den ersten beiden Maiwochenenden des kommenden Jahres läuft hier Shakespeares Komödie "Verlorene Liebesmüh" in der Version von Horst Jüssen (Klimbim).

joe

 

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.