Ein witziges Stück Volkstheater, in dem es um die politischen Parteien einer Kleinstadt geht: Mit Korruption, mancherlei Verbandelungen, Speziwirtschaft und Parteienklün­gel: Eine handfeste politische Komödie also.

Konkret geht es in »Schlammschlacht« um den Bau einer neuen Kläranlage, für den Bürgermeister Karl Weisskopf die Werbetrom­mel rührt. Unter der Hand hat ihm die Baufirma einen Dienstwagen versprochen, falls sie den Auftrag bekommt. Um den Bauausschuss vom Millionen-Projekt zu überzeugen, nutzt Karl geschickt die eigennützigen Interessen der Ausschussmitglieder aus. Ein Jahr später findet sich der Bürgermeister beim Schlammschippen wieder, denn die neue Kläranlage ist bereits defekt und die Bau­firma insolvent. Wer sich vorher um Karls Gunst bemüht hat, schiebt ihm nun ebenso eifrig die Schuld an der Misere zu. Es kommt, wie es kommen musste: Ein Machtwechsel steht an, aber damit ist noch lange nichts »geklärt«.

Die Aufführungstermine:                                                                                            
Freitag, 19.05.2017 - 19.30 Uhr
Samstag, 20.05.2017 - 19.30 Uhr
Donnerstag, 25.05.2017 - 19.30 Uhr
Freitag, 26.05.2017 - 19.30 Uhr
Samstag, 27.05.2017 - 19.30 Uhr
Sonntag, 28.05.2017 - 18.00 Uhr

Eintrittspreise VVK 15,00 € / erm. 13,00 €
Abendkasse jeweils 2,00 € Aufschlag

Karten im Vorverkauf gibt es ab Anfang März 2017