PresseEcho

»Geschlemmt, geschrieen und gelallt«

Ausverkaufte Premiere des Kultburg-Stücks »Schweig, Bub!« im Alzenauer Maximilian-Kolbe-Haus

Alzenau. Es wird gegessen, unheimlich viel gegessen. Dampfende Klöße, Schweinebraten, Torte, Bratwürste und Sauerkraut. Dazu wird getrunken, in vollen Zügen, Kaffee, Bier, Wein und natürlich Schnaps. Beste Grundlage zur Familienfarce »Schweig, Bub!«, die der Alzenauer Theaterverein Kultburg am Donnerstagabend als erste von insgesamt vier Aufführungen im Maximilian-Kolbe-Haus präsentierte.

»Komödie der Irrungen - ein selten gespieltes Stück von Shakespeare«

Da sitze ich nun in Alzenau an der bayerisch-hessischen Grenze im Burghof und harre der Dinge, die mit dem selten gespielten Stück von William Shakespeare auf mich zukommen. Gespannt bin ich auf den Inhalt des Stückes und der Art der Umsetzung – ist es doch nicht immer leicht, Shakespeare für den Normalzuschauer als leichte Kost zu präsentieren.

»Güte siegt«

»Der kleine Muck« bei den Burgfestspielen Alzenau

ALZENAU. Kaum je war der kleine Muck fränkischer und wohl selten gemütlicher: Manfred Jung ist mit seiner stattlichen Figur und dem unüberhörbaren Zungenschlag ein knuddeliger Muck. Dessen aufregende Erlebnisse lassen in der Theaterfassung von Christian Hauffs Märchen mitfiebern, die seit gestern bei den Burgfestspielen Alzenau zu sehen ist.

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.