PresseEcho

Pressebericht zur Jahreshauptversammlung

Dichtes Programm
Theaterverein Kultburg plant 2007 fünf Inszenierungen

Alzenau. Mindestens fünf Inszenierungen plant der Theaterverein Kultburg im kommenden Jahr. Dies wurde bei der Hauptversammlung am Dienstag deutlich. Hinzu kommen noch einige andere Veranstaltungen. Dabei war der Verein schon im vergangenen Jahr nicht untätig. Sieben Stücke wurden im Zeitraum eines Jahres gespielt, so viele wie noch nie zuvor, sagte Vorsitzender Josef Pömmerl in seinem Bericht. Der Vorsitzende regte aber an, künftig wieder mehr interne Aktionen zu starten, um den Zusammenhalt im Verein zu stärken.

»Drei Mal Leben«

Yasmina Rezas »Drei Mal Leben« in Alzenau

Alenzau. Ein Mann, eine Frau, ein Kind. Eine scheinbar völlig normale Familie stellt die Autorin Yasmina Reza in ihrem Stück »Drei Mal Leben« auf die Bühne. Das Kind schreit, weil es nicht schlafen will, der Mann ist ob des Gebrülls gestresst und die Frau genervt, weil sie ihre Akte für den nächsten Tag noch durchsehen will. Als der Streit der Eheleute zum immer wieder kehrenden Kindergeschrei eskaliert, klingelt es an der Tür: Der Chef des Mannes steht mit Gattin davor - einen Tag zu früh. Was folgt, sind Szenen zweier Ehen, voller subtiler und weniger subtiler Andeutungen, voller peinlicher Entgleisungen, Anfeindungen und Machtspielchen, die schließlich in offenen Hasstiraden gipfeln.

»Der Nackte Wahnsinn«

Toll, dass alles schief läuft!
Theaterverein »kultBurG« spielt »Der nackte Wahnsinn« bei Burgfestspielen

Der Schlussapplaus ist nicht unbedingt ein guter Gradmesser für die Qualität des Stücks respektive der Schauspieler. Denn sobald sich eine Aufführung der Drei-Stunden-Marke nähert, hält der Beifall meist nicht lange. Da bedarf es anderer Kriterien, die vom Wohlgefallen der Zuschauer zeugen - und derer hat es am Freitag in Alzenau reichlich gegeben: Applaus, Gelächter, Freudenquietscher und Entsetzensseufzer begleiteten Michael Frayns »Der nackte Wahnsinn«, den der Theaterverein »kultBurG« bei den Burgfestspielen Alzenau veranstaltete.

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.